... Wichtige Hinweise in der Coronavirus-Pandemie-Zeit zu allen Einrichtungen der OsteMed ... bitte hier klicken ...  

   

Vortragsabend am 25.09.2019 "Arthrose des Hüftgelenkes - konservative und operative Therapiemöglichkeiten"

Dr. med. Lorand-Alin Stoica  referiert im ehemaligen MLK Zeven

(Zeven) Aufgrund der großen Nachfrage, veranstaltet die OsteMed, am Mittwoch, 25. September 2019, 19.00 Uhr in der Cafeteria des ehemaligen MLK Zeven, Dr.-Otto-Str. 2, erneut einen patientenorientierten Vortragsabend zum Thema „Arthrose des Hüftgelenkes – konservative und operative Therapiemöglichkeiten “.

Referent des Abends ist, Chefarzt der chirurgischen Abteilung der Klinik Bremervörde Dr. med. Lorand-Alin Stoica Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie.

Die Arthrose ist weltweit die häufigste Erkrankung der Gelenke, die mit steigendem Alter immer häufiger auftritt und bereits bei 90 Prozent der 65jähtigen Patienten nachweisbar ist.  Die Medizin hat in den letzten Jahren gute Fortschritte in der Behandlung der Krankheit gemacht, sie gänzlich aufzuhalten ist jedoch noch nicht gelungen. Um ein Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen, ist in erster Linie eine um-fassende konservative Therapie notwendig. Erst wenn diese es nicht mehr schafft, die Beschwerden zu lindern, sollte auf die Möglichkeiten der operativen Therapie zurückgegriffen werden. Auch hierfür stehen bewehrte und langlebige operative Möglichkeiten zum Beispiel mit Kunstgelenken (sog. Endoprothesen) zur Verfügung.

Zu den Therapiemöglichkeiten der Arthrose, konservativ wie operativ soll dieser Vortrag Auskunft geben. Ihre Fragen können wir im Anschluss gern ausführlich und individuell erörtern.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter 04761 980 6200 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten. Um zum Vortrag zu gelangen bitte den alten Haupteingang des MLK Zeven nutzen.