... Wichtige Hinweise in der Coronavirus-Pandemie-Zeit zu allen Einrichtungen der OsteMed ... bitte hier klicken ...  

   

Pflege & Service

Im Grünen und doch zentral am Rande der Zevener Innenstadt gelegen, bietet unser Pflegeheim - in direkter Anbindung an das Medizinische Versorgungszentrum der OsteMed -  kompetente, ganzheitliche und liebevolle Pflege und Betreuung für ältere und pflegebedürftige Menschen. Mit dem neuen Wohngruppenkonzept mit integrierten Wohnküchen, wird das familienähnliche Wohnen und das Leben in Gemeinschaft konsequent in den Vordergrund gestellt. Den Bewohnerinnen und Bewohnern wird soviel Normalität wie möglich geboten. Sie können ihr gewohntes Leben fortsetzen und sich dabei in der Gemeinschaft sicher und geborgen fühlen.

Wir laden Sie ein, sich bei einem Besuch in unserem gemütlichen Haus einen ersten Eindruck von unserem vielfältigen Angebot zu machen, das von einem aktiven Zusammenleben geprägt ist.

Die Aufgaben der Pflege

Der Pflegedienst in der Seniorenpflege übernimmt rund um die Uhr eine elementare Aufgabe in der Versorgung der Bewohner. Das erfordert ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, Zuwendung und fachlicher Kompetenz. Die Mitarbeiter werden intensiv geschult, um pflegerisch, medizinisch und technisch auf dem neuesten Stand zu bleiben oder spezielle Aufgaben zu erfüllen.

Zielsetzung unserer Pflege ist es, Menschen, die unsere Altenpflegeeinrichtung aufsuchen, als Mittelpunkt unseres Dienstleistungsangebotes zu betrachten. Freundlichkeit, die Beachtung der Menschenwürde, Respekt und gegenseitiges Vertrauen bestimmen dabei das professionelle Handeln.

Darüber hinaus kooperieren selbstverständlich mit dem betreuenden Hausarzt. Sollten die Bewohner noch keinen Hausarzt in der Nähe haben, dann finden wir für die Bewohner kurzfristig einen neuen Hausarzt.

Wohngruppenkonzept mit integrierten Wohnküchen

Bereits im Jahr 2004 wurde im Seniorensitz und Pflegeheim Zeven der Grundstein für eine vollkommen neue Pflegeheimkonzeption in der Region verbunden mit einer transparenten Architektur in dem sogenannten „Hausgemeinschaftskonzept“ und separaten nach Wohnküchen gegliederten Bereichen in Betrieb genommen. Die Einrichtung wurde aufgrund dieser Besonderheit durch die kleinen und bewohnerfreundlichen Lebensbereichen stets stark nachgefragt und erfreut sich auch heute größter Beliebtheit.

Mit diesem Konzept, dass auf dem selbstbestimmten Leben in einer Hausgemeinschaft basiert, wird das familienähnliche Wohnen und das Leben in Gemeinschaft in den Vordergrund gestellt. In den Bewohnerbereichen sind Wohnküchen integriert, die den Lebensmittelpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner darstellen können – aber nicht müssen. Den Bewohnerinnen und Bewohnern wird soviel Normalität wie möglich geboten. Sie können ihr gewohntes Leben fortsetzen und sich dabei in der Gemeinschaft sicher und geborgen fühlen. Die Anforderungen in allen Pflegegarden hinsichtlich professioneller Pflege, sozialer Betreuung und umfassender Hauswirtschaft sind auf ein Gemeinschaftsleben im Pflegefalle auch heute noch in unserem Hause ausgerichtet. Für jede Wohngruppe sind definierte Pflegefach- und Pflegehilfskräfte verantwortlich zugeordnet.

Die Hauswirtschaftskräfte, der Bereich Soziale Betreuung und weitere Betreuungs- und Pflegeassistenten sorgen für einen umfassenden Versorgungsansatz in allen Pflegegraden. So wird es möglich, dass in familiärer Atmosphäre und einer Anzahl von 11 – 13 Bewohnerinnen und Bewohnern gemeinsam Leben in unserem Hause auch im Pflegefalle aktiv gestaltet werden kann. In den großen offenen und zugleich sehr wohnlichen eingerichteten zentralen Küchenbereichen finden wechselnde Aktivitäten aus den Bereichen kreativer und kultureller Angebote statt, ergänzt um Angebote zur Stärkung von individuellen Fähigkeiten und auch mit ergo- und physiotherapeutischer Unterstützung.

Über die aktive Beteiligung an der Alltagsgestaltung erhalten auch insbesondere demente Bewohnerinnen und Bewohner wichtige Sinneseindrücke, die Erinnerungen wecken: bekannte Geräusche und Gerüche in der Küche zum Beispiel, oder auch „das Weinen“ beim Zwiebelschneiden, das Anfühlen und Riechen frischer Wäsche, der Lieblingsschlager im Radio, das Erbstück aus der alten Wohnung, Fotos aus glücklichen Tagen ...

Durch die räumliche Nähe werden Freude und Leid der Mitbewohner/innen unmittelbar miterlebt. Auf diese Weise werden emotionale Erinnerungen freigesetzt und es ergeben sich oft auf ganz natürliche Weise zwischenmenschliche und oft auch neue Kontakte. Zum Anfang des Jahres 2020 haben wir unser Einrichtungskonzept um den Bereich des sogenannten Demenzgartens im Erdgeschoss im Schutze großer Eichen erweitert. So wird einer neuer Leistungs- und Sinnesbereich insbesondere für an Demenz erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner angeboten.

Unseren Bewohnerinnen und Bewohnern bieten wir:

  • Pflege nach dem Wohngruppenkonzept
  • Kurzzeitpflege z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt
  • Urlaubs- und Verhinderungspflege
  • Zahlreiche Aktivitäten wie z.B.:
  • gemeinsame Zubereitung von Mahlzeiten,
  • Gedächtnistraining, Singen,
  • Seniorengymnastik, Spaziergänge,
  • Kochen, Backen, Malen, Basteln,
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Familiäre und wohnliche Atmosphäre
  • pflegerische und therapeutische Hilfen
  • Reichhaltige Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Kaffeetrinken, Abendessen
  • Förderung von individuellen Fähigkeiten und der Selbständigkeit

 Wir freuen uns, wenn es Ihnen schmeckt!

Dass Ihre Ernährung bei uns nach modernsten ernährungs-wissenschaftlichen Erkenntnissen und medizinisch sinnvoll zusammengestellt wird, ist selbstverständlich. Darüber hinaus sind unsere Mahlzeiten appetitlich, abwechslungsreich und schmackhaft für Sie zubereitet. Beim Mittag- und Abendessen wählen Sie aus jeweils 3 schmackhaften Gerichten. Über die aktuellen Angebote informiert Sie unsere Menükarte und unsere Hauswirtschaftskräfte. 

Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Heimleitung, Frau Hardtmann, gerne zur Verfügung.

Jennifer Hardtmann
Heimleiterin

OsteMed Seniorensitz und Pflegeheim Zeven

Dr.-Otto-Str. 2
27404 Zeven

Telefon: 04281 711-7550
Telefax: 04281 711-7734

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!