• "Wir bieten unseren Patienten eine Grundversorgung auf hohem Niveau."

    Dr. med. Axel Franzen

    Chefarzt der Klinik für Innere Medizin

  • "Durch moderne Diagnostik- und Therapieverfahren können wir wohnortnah behandeln."

    Dr. med. Michael Bohlmann

    Chefarzt der internistischen Intensivmedizin und konservativen Kardiologie - Bremervörde

     

Medizinische Schwerpunkte im Bereich der Inneren Medizin

Gastroenterologie

• Sonographie (Ultraschall) inkl. Organpunktionen und Drainageanlagen

• Kontrastmittelunterstützte Sonographie des Bauchraums

• Gastroskopie (Magenspiegelung) inkl. Notfalluntersuchungen bei Blutungen und Bolusgeschehen sowie interventionelle Eingriffe (Bougierung, Dilatation, Stenteinlage) 

• Koloskopie (Darmspiegelung) inkl. Polypenabtragung, Blutstillungstechniken und Dilatation

• Diagnostische Endosonographie (endoskopischer Ultraschall) am oberen Verdauungstrakt und Enddarm

• Interventionelle ERCP (Therapie von Steinleiden und Engstellen an den zentralen Gallenwegen und Bauchspeicheldrüsengängen inkl. Stenteinlage)

• Anlage von Ernährungssonden durch die Bauchdecke bei anhaltenden Schluckstörungen und Mangelernährung (PEG, PEJ, aber auch transnasale Jejunalsonden bei    Intensivpatienten) 

 

Kardiologie und Pneumologie

• Farbdopplerechokardiographie (Ultraschall des Herzens)

• Transösophagale Echokardiographie (Ultraschall des Herzens durch die Speiseröhre)

• Belastungs-EKG

• 24-Stunden-Lz-EKG und -Blutdruckmessung

• Herzschrittmacherkontrolle

• Spirometrie (Lungenfunktionsprüfung) 

• Bronchoskopie (Spiegelung der großen Atemwege bzw. Lungenspiegelung) mit diagnostischer und therapeutischer Lavage (Spülung) sowie Probeentnahme

 

Diabetologie

• Neueinstellung von Patienten auf eine konventionelle und intensivierte Insulintherapie unter Anleitung durch einen Diabetologen

• Behandlung von akuten Stoffwechselentgleisungen wie Ketoazidose und hyperosmolares Koma auf unserer internistischen Intensivstation

• Schulung sowie Ernährungsberatung durch eine Diabetesberaterin (DDG) und Diätassistentinnen

• Behandlung des diabetischen Fußsyndroms in Zusammenarbeit mit der Chirurgie

 

Intensivmedizin

• Intensivmedizinische Therapie inkl. Anlage von zentralen Zugängen, künstlicher nicht-invasiver und invasiver Beatmung sowie Hämodiafiltration (Nierenersatzverfahren) 

• Langzeitbeatmung bei schweren Lungenentzündungen, septischen Krankheitsbildern und Patienten mit chronischen Lungenvorerkrankungen

• Anlage einer Tracheotomie (künstlicher Luftröhrenschnitt) unter bronchoskopischer Kontrolle bei Patienten unter Langzeitbeatmung

• Anlage von Bülau-/ Pleuradrainagen (Rippenfell) bei Lungenkollaps oder großem Pleuraerguss

• Therapeutische und diagnostische Bronchoskopie

• Endoskopische Anlage von transnasalen Ernährungssonden bei länger andauernder Intensivtherapie

• Konservative Schlaganfallbehandlung mit Computertomographie in Zusammenarbeit mit der Neurologie

 

Hämatologie

• Knochenmarkspunktion

• Enge Kooperation mit der Hämatologie und Onkologie der Hancken Klinik in Stade